Schlagwörter

Ein Essay zum Schwerpunkt “ Exklusion“ von Saskia Richter

Exklusion meint den Ausschluss von Individuen oder Gruppen in einer Gesellschaft. Dabei geht es nicht nur um MigrantInnen1, Kranke oder Behinderte, für die die Integration in die Gesellschaft aufgrund von Kraft- und Kommunikationshürden oder schlicht dem Anders-sein schwierig ist. Auch Armut kann zum sozialen Abstieg und zur Exklusion führen.2
Ein Teil der Partizipationsforschung zielt darauf ab, genau jene sozial Benachteiligten und Exkludierten in den Prozess politischer Willensbildung und Demokratie zu re-integrieren. Um eine möglichst gerechte Teilhabe zu ermöglichen gilt es daher, zunächst Mechanismen der Exklusion zu verstehen.3

Folgende Kategorien können dabei weiterhelfen:
– Inklusion von MigrantInnen (sprachlich, kulturell, ökonomisch)
– Inklusion von Politikverdrossenen (Re-Integration durch Parteien)
– Inklusion von gering Qualifizierten (politische Bildung und Befähigung zur Teilhabe)
– Inklusion von gesellschaftlichen Randgruppen (Interessenvertretung, Lobbyismus)
Das Papier zielt darauf ab, für die beispielhaft genannten Gruppen Perspektiven zu formulieren, die Gründe für die Exklusion nennen und Lösungen für Inklusion durch Partizipation aufzeigen. Die Formulierung der Thesen erfolgt hypothetisch, derzeit ohne vorliegendes empirisches Material, jedoch im Rahmen des eigenen Forschungsschwerpunktes zum Thema „Politische Partizipation“.

1 Vgl. Norbert Cyrus: Citizenship und Partizipation. Politische Integration von EinwanderInnen, Heinrich-Böll-Stiftung.
2 Vgl. Jens Bisky: Soziale Schieflage in Deutschland. Sozialer Abstieg heißt jetzt Exklusion, in: Süddeutsche Zeitung, 17.05.2010.
3 Vgl. Wolfgang Merkel, Alexander Petring: Partizipation und Inklusion, Demokratie in Deutschland 2011. Ein Report der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Literatur
Heinz Bude: Die Ausgeschlossenen. Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft, München 2008
Franziska Felder: Inklusion und Gerechtigkeit. Das Recht behinderter Menschen auf Teilhabe, Frankfurt/Main 2012
Christoph Gusy, Hein-Gerhard Haupt (Hg.): Inklusion und Partizipation. Politische Kommunikation im historischen Wandel, Frankfurt/Main 2005
Tobias Mörschel, Christian Krell (Hg.): Demokratie in Deutschland. Zustand – Herausforderungen – Perspektiven, Wiesbaden 2012
Pippa Norris: Digital Divide. Civic Engagement, Information Poverty, and the Internet Worldwide, Cambridge 2001

Advertisements