Schlagwörter

Thesen zum Themenschwerpunkt „Sicherheit“ von Helene Sommer

These 1: Gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte haben zu einer breiten gesellschaftlichen Verunsicherung geführt.

These 2: Das Streben nach sozialer Absicherung im kleinen hat in der politischen Auseinandersetzung Zukunftsoptimismus und Fortschrittswillen als Grundlage für jedes sozialdemokratische Aufstiegsversprechen verdrängt.

These 3: Will die Sozialdemokratie Vertrauen in ihre politischen Projekte und ihren Vertretungsanspruch zurück gewinnen, muss sie (auch) das soziale Sicherheitsempfinden breiter Bevölkerungsschichten ansprechen.

These 4: Sozialpolitische und gesellschaftliche Reformprojekte dürfen das soziale Sicherungsempfinden der Menschen nicht verletzen. Fortschritt und soziale Sicherheit schließen sich nicht aus – im Gegenteil bedingen sie sich.

These 5: Soziale Sicherheit im sozialdemokratischen Sinne beschränkt sich nicht auf eine Statussicherung und Fortschreibung von Privilegien. Vielmehr muss die soziale Demokratie (wieder) das Versprechen einlösen, dass gemeinsame, solidarische Lösungen für kollektive Probleme ein „mehr“ und „besser“ für alle bedeuten.

Advertisements